Jahresversammlung und Ehrungen 2008

 

Hochkarätige Ehrungen bei der Sternenfelser Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins.

Bei der Mitgliederversammlung wurde Margarete Schweitzer für 60jährige und der ehemalige Sternenfelser Bürgermeister Horst Jung für 50jährige Mitgliedschaft geehrt.

Zusammen mit ihrem Ehemann Eduard, dem ehemaligen Sternenfelser Bürgermeister, hat Margarete Schweitzer die Sternenfelser Ortsgruppe nach dem Krieg im Jahre 1950 wieder begründet und in den Folgejahren maßgeblich mit geprägt. Eduard Schweitzer war Vertrauensmann der Ortsgruppe, durch das gemeinsame Engagement hat es das Ehepaar geschafft, die Ortsgruppe sehr schnell erfolgreich in der Gemeinde zu etablieren. "Unsere Ortsgruppe hat Ihnen sehr viel zu verdanken", würdigte Vertrauensmann Reinhold Roller dann auch das Wirken der heute 97jährigen Jubilarin. Eine ebenfalls außergewöhnliche Ehrung konnte Roller an Horst Jung überreichen. Der ehemalige Sternenfelser Brgermeister und langjährige Geschäftsführer des Landesnaturschutzverbandes Baden-Wrttemberg gehört seit runden 50 Jahren zur Ortsgruppe Sternenfels. "Sie waren und sind der Arbeit des Schwäbischen Albvereins immer sehr verbunden", dankte Roller.

Außerdem wurden folgende Mitglieder für 25jährige Zugehörigkeit zum Albverein ausgezeichnet: Dr. Martin Haag, Marie-Luise Rohde, Christoph Rohde, Klaus Rohde, Stefan Roller und Maria Schwarz.

Vertrauensmann Reinhold Roller gab bei der Versammlung außerdem einen Überblick über die unterschiedlichen Vereinsaktivitäten im vergangenen Jahr. "Wir hatten wieder ein attraktives Wander- und Veranstaltungsprogramm, trotzdem sind unsere Mitgliederzahlen weiter rückläufig", informierte Roller. Im letzten Jahr hatte  die Sternenfelser Ortsgruppe 105 Mitglieder, im Jahr davor waren es noch 112. "Wir dürfen in unserem Bemühen, neue Mitglieder zu werben nicht nachlassen", appellierte Roller. Kurzfristige Erfolge seien zwar nicht zu erwarten, aber er sei überzeugt, daß sich der Trend wenden lasse - zumal man in der Ortsgruppe einiges zu bieten habe, wie er bei seinem Überblick auf die Aktivitäten verdeutlichte. Neben insgesamt

26 Wanderangeboten, darunter auch die beliebten monatlichen Seniorenwanderungen mit Konrad Köhler, hat die Ortsgruppe unter anderem auch eine kunsthistorische Kirchenführung, "Wandern mit Wein", Aktionen zur Landschaftspflege und mehrtägige Ausflugs- und Wanderfahrten durchgeführt. Ein großer  Erfolg war laut Roller auch die Ausstellung "Sternenfels und Diefenbach: Dorf und Landschaft im Wandel", die durch Naturexkursionen mit Schulklassen und eine ornithologische Führung abgerundet wurde. "Bewährt hat sich auf jeden Fall die Kooperation mit den Nachbarortsgruppen aus Zaberfeld und Güglingen. Gemeinsam können wir sehr viel mehr erreichen", sah Roller die Ortsgruppen hier auf dem richtigen Weg.