Jahreshauptversammlung und Ehrungen


An der Zusammensetzung der Vorstandschaft ändert sich zur Erleichterung und zur Zufriedenheit der Mitglieder in den nächsten vier Jahren nichts.

In ihren Ämtern wurden die beiden 2. Vorsitzenden Willi Hampp

und Gerhard Hohmann, Kassenwartin Helga Klein und Schriftführer Klaus Rohde

bestätigt.

In seinem Rechenschaftsbericht berichtete Roller von einem vielseitigen attraktiven Wander- und Veranstaltungsprogramm. Bewährt habe sich dabei die Kooperation mit den Nachbar-Ortsgruppen Güglingen, Zaberfeld und Häfnerhaslach. Allerdings berichtete Roller auch über einen leichten Rückgang der Mitgliederzahlen: 102 Mitglieder waren es zum Jahresende 2010. Im Jahr davor waren es noch 107.

"Eine bedauerliche Entwicklung". Naturschutzwart Schäfer berichtete von Pflegemaßnahmen, Nistkastenpflege, der Durchführung der Markungsputzete, wobei sein besonderer Dank an die Sternenfelser Jugendfeuerwehr und den Bauhof ging.

Bei der gemeinsamen Bürger-Baumpflanzaktion im letzten Frühjahr wurden 166 Obstbäume im Außenbereich gepflanzt. Dabei gab es eine Kooperation mit der Grundschule Sternenfels und der Freien Schule Diefenbach.

Zur Mitgliederversammlung der Ortsgruppe war auch Bürgermeisterin Sigrid Hornauer gekommen. Gemeinde und Albverein pflegten ein "gutes gemeinschaftliches Miteinander", es gebe viele gemeinsame Projekte und Anknüpfungspunkte. Und: "Von ihrer Vereinsarbeit profitiert unsere Gemeinde". 

Ehrung 2011

Im Rahmen der Mitgliederversammlung konnte Vertrauensmann Reinhold Roller auch mehrere Männer und Frauen für ihre langjährige Mitgliedschaft im Schwäbischen Albverein ehren.

Für 40jährige Mitgliedschaft wurden Heinz Albrecht, Silvia Köhler (nicht auf dem Bild), Martina Kugler, Marianne Müller, Rosemarie Räuchle-Rühle (nicht auf dem Bild) und Karin Vincon geehrt. Eine Auszeichnung für 25jährige Mitgliedschaft ging an Irmtraud Armingeon, Manfred Armingeon, Marcel Armingeon (Fam. Armingeon nicht auf dem Bild), Gerda Haag, Konrad Köhler und Barbara Zink.