Eröffnungswanderung Rund um Leonbronn

 

Ein herrliches Wanderwetter, welches 37 Wanderer aus den drei Ortsgruppen bewegte, die Einladung des Wanderführers dieser Wanderung Matthias Horvath, anzunehmen. AlsTreffpunkt wählten die Zaberfelder als diesjähriger Veranstalter den Parkplatz am Bürgerhaus in Leonbromm.

Nach der Begrüßung der Wanderer durch den Wanderführer und einer kurzen Einweisung zu der geplanten 8 km Wanderstrecke, wurde der Weg in Richtung Riesenhof eingeschlagen. Hier wurden die Sehenswürdigkeiten bestaunt - einige waren das erste Mal dort. Danach wanderte die Gruppe durch die Gänshohle nach Ochsenburg und weiter in Richtung Pfitzenhof, wo an der Wegegabelung Gartacherweg eine kurze Rast eingelegt wurde. Wie fast selbstverständlich gab es verschiedene Köstlichkeiten aus dem Rucksack des Wanderführers zu verkosten. Danach ging es über den Gehren in Richtung Hagen wieder auf den Rückweg nach Leonbronn. Einen herrlichen Panoramablick bot sich der Gruppe vom Schlegelweg auf Leonbronn und das obere Zabergäu.

Über den ehemaligen Leonbronner Bahnhof wurde das Cafe Stromberg erreicht und bei der traditionellen Abschlusseinkehr der Wandertag beendet.

Das geschichliche und heimatliche Wissen von WF. M. Horvath, das er unterwegs weitergab, wurde sehr interessiert aufgenommen. Ob Eppinger-Linien, alte Landesgrenze zwischen Baden und Württemberg, Höchster Punkt im Heuchelberg oder die Rolle des "Türkenlouis" in unserem Gebiet, die Wanderer konnten einiges an Geschichte erfahren.