Reizvolles zwischen Stromberg und Kraichgau


Wanderstrecke: ca. 13 km, Wanderzeit ca. 3 1/2 Std.


Orte an der Wanderstrecke

Von der Sternenfels-Ortsmitte, zwischen den Gasthäusern "Lamm" und "Krone", geht es hinauf zum Augenberg. Dort, inmitten von Weinbergen, bietet sich bei einer Rundsicht-Tafel ein schöner Blick über das Dorf und auf den Stromberg. Der Blick geht auch weit über den Kraichgau, das Zabergäu, zum Nordschwarzwald und zu den Pfälzer Bergen.
Durch Weinberge und Obstgärten, der Wegebezeichnung des Sternenfelser Sandbauernweges folgend, geht es hinab zu einem kleinen Feuchtgebiet beim noch jungen Kraichbächlein.

Rundwanderung 2
Rundwanderung 2

Das "Blaue Kreuz" führt am Hirschgehege vorbei zum Trinkwaldsee und weiter zum Kraichsee. Weiter dem "Blauen Kreuz" folgend, hinauf zu den "Sieben Buchen", einem Kreuzungspunkt verschiedener Wald- und Wanderwege, dann eben weiter zum "Horn". Grillplatz, Kinderspielplatz, Untersteh-Pavillon und eine herrliche Aussicht laden hier zur Rast mit dem Rucksackvesper ein. Zunächst geht es weiter in Richtung Oberderdingen, an einem geologischen Gipskeuperaufschluss vorbei, hinunter zum unteren Horn-Parkplatz. Oberderdingen und weite Teile des Kraichgaus zeigen sich hier dem Auge des Wanderers.
Dort aber nach links abbiegen und durch die Oberderdinger Weinberge ins Bernhardsweiher Tal. Hinter einer Pappelgruppe liegt der Bernhardsweiher. Der Bernhardsweiher, wie auch der Kraichsee  und viele andere Seen und Teiche der Umgebung, wurden vor Jahrhunderten von den Maulbronner Zisterziensermönchen angelegt. Über den Damm, dem "Roten Kreuz" folgend, in Richtung Hohenklingen/Knittlingen. Nach etwa 500 Metern, bei einer Wegespinne im Wald, den Asphaltweg ohne Wegbezeichnung nach links hinauf zu den Freudensteiner Weinlagen.
Auf dem oberen Weg bleibend genießt man die Aussicht übers Weissacher Tal und Knittlingen. Bei den Ruhebänken am Hollerstein liegen Freudenstein und Hohenklingen zu Füßen. Auf dem oberen Weg geht's weiter bis zu einer Wegkreuzung, von dort auf einem Schottersträßchen geradewegs zum "Campingplatz Stromberg". Der Freizeitanlage entlang und auf einem Waldweg erreicht man beim Waldaustritt den Hauptwanderweg 8 des Schwäbischen Albvereins, den Frankenweg (Roter Strich). Dieser führt nach etwa 100 Metern nach links in den Wald und am Waldweiher Rotenberg vorbei, wandert man zurück zum Ausgangspunkt, der Sternenfelser Ortsmitte.

Empfohlene Wanderkarte: "L6918 Bretten" oder "Naturpark Stromberg-Heuchelberg" des Landesvermessungsamtes Baden-Württemberg.

 

Weiter Informationsunterlagen über Wanderungen erhalten Sie bei der ...

 

Touristik - Agentur

Maulbronner Str 26

75447 Sternenfels

Tel.:  07045 / 970 555

Fax.: 07045 / 970 500

Email: touristik@sternenfels.org