Wanderung zu Wasser, Wäldern und Weinbergen

 

Wanderstrecke: ca. 13 Km, Wanderzeit: ca. 3 1/2 Stunden

 

Orte an der Strecke

 

Diefenbach ist der Ausgangspunkt dieser Wanderung

(Parkmöglichkeit an der Gießbachhalle).

Zunächst wandern wir zur Ortsmitte, am alten Rathaus von 1564 und an den schmucken Fachwerkhäusern vorbei zur Dorfkirche. Diese wurde schon im 11. Jahrhundert urkundlich erwähnt und erhielt in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts ihr heutiges Aussehen. Die ornamentale Außenbemalung stammt aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Die alte Dorfstraße wandern wir abwärts, am Gasthaus "Rössle" vorbei die Klammen- und Haldestraße hinauf zum Diefenbacher "Himmelreich". Vor dem Waldeintritt noch ein kleiner Abstecher. Wir gehen ein paar Schritte nach rechts und finden hinter Hecken versteckt den Stellensee, den ersten Weiher, nicht weit weg von der Metterquelle.

Karte Wanderung 3
Karte Wanderung 3

 

Wieder zurück geht es auf dem Waldsträßchen weiter, etwa 300 Meter geradeaus. Bei einem Querweg biegen wir nach links ab und wandern unterhalb des Altkellerkopfes bis zur Landstraße zwischen Sternenfels und Diefenbach. Diese überqueren wir und gelangen auf Wirtschaftswegen am Sportgelände vorbei in die Ortsmitte von Sternenfels. In einer Viertelstunde  sind wir hinaufgestiegen zum Sternenfelser Schlossberg. Wer den Turm besteigt, wird mit einer exzellenten Fernsicht belohnt.

Dem "blauen Kreuz", später auch "roter Strich" folgend, kommen wir zur Verkehrsstraße zwischen Sternenfels und Häfnerhaslach. Dort im Wald befindet sich ein Hochbehälter der Bodenseewasserversorgung mit einem Fassungsvermögen von 12 000 Kubikmetern. Wir überqueren die Straße und folgen dem Wanderzeichen "blaues Kreuz" und "roter Strich" (HW 10). Auf dem HW 10 wandern wir in Richtung Füllmenbacher Hof, bei Waldaustritt geradeaus zwischen Wiesen und Wald zu den Jugendhäusern mit Rastplätzen und Feuerstelle.

Über den Damm des Weihers gehen wir den Wald entlang, dann bei der Wegegabelung auf dem Asphaltsträßchen etwa 150 Meter südlich Richtung Diefenbach. Auf der Kuppe einige Schritte auf dem Schotterweg nach rechts, dann links zu den Rebanlagen des "Metterberges".Bei der nächsten Abzweigung steht die Entscheidung an, ob auf dem kürzesten Weg durch die Weinberge und Obstgärten hinunter zum Ausgangspunkt Diefenbach gewandert wird. Wenn aber noch Wanderlust, Zeit und gute Sicht vorhanden sind, sollte unbedingt hinauf zum oberen Weinbergweg, dem Aussichtspunkt "König" mit Panoramatafel gewandert werden, dem Namensgeber der Sternenfelser und Diefenbacher Weine. Auf dem ganzen Weg eine Rundschau über Diefenbach und vom Schwarzwald bis zu den Pfälzer Bergen bildet den abschließenden Höhepunkt dieser Wanderung.

Über den Enchelberg erreichen wir das Schwarzwildgehege und wandern dann zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Empfohlene Wanderkarte: "L6918 Bretten" oder "Naturpark Stromberg-Heuchelberg" des Landesvermessungsamtes Baden-Württemberg.

 

Weiter Informationsunterlagen über Wanderungen erhalten Sie bei der ...

 

Touristik - Agentur

Maulbronner Str 26

75447 Sternenfels

Tel.:  07045 / 970 555

Fax.: 07045 / 970 500

Email: touristik@sternenfels.org